Skip to Main Content

Ansys Mechanical
Finite-Elemente-Analyse-Software (FEA) für den Hochbau

Ansys Mechanical ist ein erstklassiger Finite-Elemente-Solver mit strukturellen, thermischen, akustischen, instationären und nichtlinearen Funktionen zur Verbesserung Ihrer Modellierung.

Ingenieure erhalten schnell und sicher Antworten

Mit Ansys Mechanical können Sie komplexe Probleme der Strukturmechanik lösen und bessere und schnellere Konstruktionsentscheidungen treffen. Mit den in der Suite verfügbaren Solvern für die Finite-Elemente-Analyse (FEA) können Sie Lösungen für Ihre strukturmechanischen Probleme anpassen und automatisieren und diese parametrisieren, um mehrere Entwurfsszenarien zu analysieren. Ansys Mechanical ist ein dynamisches Werkzeug, das über eine vollständige Palette von Analysetools verfügt.

  • Ansys Mechanical checkmarck
    Benutzerfreundliches, vielseitiges Tool
  • Ansys Mechanical checkmarck
    Dynamische, integrierte Plattform
  • Ansys Mechanical checkmarck
    Beständige, verlässliche und genaue Solver-Technologie
  • Ansys Mechanical checkmarck
    Leistungsstarke nichtlineare und lineare Solver

Schnell-Spezifikationen

Ansys Mechanical bietet eine dynamische Umgebung mit einer vollständigen Palette von Analysewerkzeugen, von der Vorbereitung der Geometrie für die Analyse bis hin zur Anbindung zusätzlicher physikalischer Funktionen für eine noch höhere Genauigkeit. Die intuitive und anpassbare Benutzeroberfläche ermöglicht es Ingenieuren und Ingenieurinnen aller Fachrichtungen, schnell und sicher Antworten zu erhalten.

  • CAD-Verbindung
  • Fortgeschrittene Modellierung von Materialien
  • Vibration
  • Gekoppelte Feldtechnologie
  • Automatisierte Netzanpassung (NLAD)
  • Explizite Analyse
  • Akustik
  • Schnelle parallele Löser
  • Linearer und nichtlinearer Kontakt
  • Modellierung von Rissen und Brüchen
  • Strukturelle Optimierung
  • Analyse der Ermüdungslebensdauer

Februar 2022

Was ist neu

2022 R1 Str

Hybrides parallele Berechnungen

Bessere Hardwareauslastung und damit höhere Leistung durch die hybride Paralleltechnik im Ansys Mechanical Solver. Diese neue Technik bietet mehr Flexibilität und Effizienz, indem sie die Grenzen von Hardware, Speicher und Simulationsumgebung ausreizt, um die verfügbaren Ressourcen effizient zu nutzen.

2022 R1 Str

NVH-Toolkit (Lärm, Vibration, Härte)

Mehr Sicherheit bei der Korrelation von Test- und Simulationsdaten mit dem neuen NVH-Toolkit (Noise, Vibration, Harshness) in Ansys Mechanical. Lesen Sie einfach physikalische Testdaten und berechnen Sie die modalen Sicherheitskriterien (MAC), um zu sehen, wie gut die Testdaten mit dem physikalischen Test übereinstimmen.

2022 R1 Str

Unterstrukturierung 'Superelement'

Verdichten Sie Elemente zu einem "Superelement" mit einer Analyse zur Erzeugung von Unterstrukturen, die es den Benutzern ermöglicht, ihr Modell mit Modellen reduzierter Ordnung (ROMs) darzustellen. Das reduziert Simulationszeit und unterstützt die gemeinsame Nutzung von Modellen durch verschiedene Entwicklungsgruppen.

Mit der thyssenkrupp Presta AG die Zukunft der Mobilität gestalten

thyssenkrupp Case Study

Ansys unterstützt die thyssenkrupp Presta AG bei der Realisierung komplexer digitaler 3D-Versionen ihrer Komponenten und führt die Entwicklung des Automobilsektors an.

"Ansys Mechanical bietet die Möglichkeit, die realistischen und komplexen Details spritzgegossener Kunststoffe zu modellieren, wie z. B. die Ausrichtung der Fasern und das Vorhandensein von Einspritzspannungen in den Teilen, was die Genauigkeit unserer technischen Entwicklungen deutlich erhöht."

Francesco Fiorini, Structural and Durability Engineer bei der thyssenkrupp Presta AG

Alle Produkte haben Auswirkungen auf die Umwelt, eine Tatsache, der sich die Kunden zunehmend bewusst werden, da sie sich für ihren ökologischen Fußabdruck interessieren. In der Automobilindustrie wird weltweit angestrebt, bis 2050 emissionsfreie Fahrzeuge zu produzieren, um die Nachfrage der Verbraucher und die immer strengeren Umweltgesetze einzuhalten. Um dies zu erreichen, setzen die führenden Fahrzeughersteller und ihre Partner auf Leichtbau und Elektrifizierung. Verbundwerkstoffe sind der Schlüssel, um Fahrzeuge leichter zu machen, damit sie kleinere Motoren verwenden können, die weniger Energie verbrauchen und weniger Emissionen produzieren. Für die Großserienmodelle (Karosserieteile, Rahmen, Gehäuse) wird zunehmend die Herstellung kritischer Komponenten im Spritzgussverfahren mit Kurzfaser verstärkten Kunststoffen eingesetzt.

Thyssenkrupp Presta nutzt seine langjährigen Kompetenzen in den Bereichen Werkstoffe, Komponenten und Systeme, um den digitalen Transformationsprozess in der Automobilindustrie anzuführen. Der mit Kurzfaser verstärkte Verbundwerkstoff-Workflow von Ansys Mechanical half thyssenkrupp Presta dabei, die angestrebte Gewichtsreduzierung von 50 % gegenüber dem ursprünglichen Metallteil zu erreichen, um die mechanische Leistung und die Anforderungen der OEMs zu erfüllen. Der Einsatz eines innovativen und leichten Kunststoffgehäuses für sein Lenksystem unterstützt sowohl die ökologischen als auch die ökonomischen Ziele von thyssenkrupp Presta und hilft dem Unternehmen, die Evolution der Lenksysteme für den Automobilmarkt von morgen anzuführen.

Alt-Text

Zuverlässigkeit der Elektronik

Erfahren Sie, wie die in Ansys integrierten Elektronik-Zuverlässigkeits-Tools Sie bei  thermischen, elektrischen und mechanischen Zuverlässigkeitsherausforderungen unterstützen können.

Alt-Text

Turbomaschinen

Die Ansys-Simulation von rotierenden Maschinen hilft Ihnen, Ihre Entwürfe von Lüftern, Pumpen und Kompressoren zu verbessern, indem Sie die Effizienz, Sicherheit und Lebensdauer erhöhen.

Struktursimulation eines Motors mit Ansys Mechanical
Elektrische Motoren

Elektrische Motoren

Die Ansys-Designsoftware für elektrische Motoren reicht vom Konzeptdesign bis zur detaillierten Elektromagnetik, thermischen und mechanischen Analyse von elektrischen Motoren.

Strukturelle Zuverlässigkeit der Batterie

Strukturelle Zuverlässigkeit der Batterie

Um die Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit von Batterien zu gewährleisten, bietet Ansys Simulationslösungen zur Optimierung von Gehäusedesigns und Verstärkungen für sicherere Batterien.

Meshing

Meshing

Ansys bietet eine leistungsstarke, automatisierte Vernetzungssoftware, die das am besten geeignete Netz für FEA-, CFD- und andere Multiphysik-Lösungen erzeugt.

Rotierende Maschinen

Rotierende Maschinen

Ansys-Simulation rotierender Maschinen hilft Ihnen, Ihre Entwürfe von Lüftern, Pumpen und Kompressoren zu verbessern, indem Sie die Effizienz, Sicherheit und Lebensdauer erhöhen.

Unterschiedliche Analysewerkzeuge bereiten die Geometrie schnell vor und geben Ihnen Sicherheit

Ansys Mechanical ist eine integrierte Plattform, die die Finite-Elemente-Analyse (FEA) für die Strukturanalyse nutzt. Mechanical ist eine dynamische Umgebung, die über eine vollständige Palette von Analysewerkzeugen verfügt, von der Vorbereitung der Geometrie für die Analyse bis hin zur Anbindung zusätzlicher physikalischer Daten für eine noch höhere Genauigkeit. Die intuitive und anpassbare Benutzeroberfläche ermöglicht es Ingenieursteams aller Fachrichtungen, schnell und sicher Antworten zu erhalten.

Ansys Workbench ermöglicht eine robuste Verbindung zu kommerziellen CAD-Tools und bietet Aktualisierungen der Konstruktionspunkte per Mausklick. Nahtlos integrierte Multiphysik-Funktionen sind mit Solvern für Strömungsmechanik und Elektrik verfügbar.

 

Hauptmerkmale

Erleben Sie dynamische Analysen und nutzen Sie die fortschrittlichen Solver-Optionen für eine Vielzahl von Materialien und Funktionen

  • Lineare Dynamik
  • Nichtlinearitäten
  • Thermische Analyse
  • MATERIALS
  • Verbundwerkstoffe
  • Hydrodynamik
  • Fluid-Struktur-Wechselwirkung
  • Anpassung und Skripting
  • Solve-Management
  • High Performance Computing

Führen Sie Akustiksimulationen durch, um das vibroakustische Verhalten von Systemen mit oder ohne strukturelle Vorspannung zu verstehen. Die Einbeziehung der Vorspannung erhöht die Genauigkeit und bedeutet, dass selbstgewichtige, verschraubte Baugruppen - oder sogar quietschende Bremsen - simuliert werden können.

Die nichtlineare Simulation berücksichtigt auch den Kontakt und die große Durchbiegung von Teilen, die sich mit oder ohne Reibung relativ zueinander bewegen.

Es kann alles simulieren: Vom geklebten Kontakt, bei dem die Verbindungen zwischen den Teilen so behandelt werden, als wären sie geklebt oder geschweißt. Bis hin zu Kontaktschnittstellen, bei denen sich die Teile mit oder ohne Reibungseffekte auseinander- und zusammenbewegen können. Wenn Sie in der Lage sind, den Kontakt korrekt zu simulieren, können Sie die Veränderung der Lastpfade bei der Verformung von Teilen simulieren und zuverlässig vorhersagen, wie sich Baugruppen in der realen Welt verhalten werden.

Jedes Modell in Ansys Mechanical kann für eine parametrische Optimierung verwendet werden. Die Funktionen zur Form- und Topologieoptimierung ermöglichen die Erstellung effizienter Geometrien, die für die Produktion oder weitere Simulationen in das CAD-System zurückgeführt werden können. Additive Fertigung, Leichtbau und robustes Design sind hervorragende Anwendungsfälle für diese Technologie.

Mit Ansys Mechanical können Sie Verlustleistungen oder berechnete Temperaturen aus anderen Analysesystemen oder Dateien einlesen, was bedeutet, dass CFD- oder elektromagnetische Simulationen als Ausgangspunkt für die thermische Analyse dienen können. Es ist auch möglich, die Flüssigkeitsströmung durch Rohre und die durch Reibung zwischen Teilen erzeugte Wärme zu berücksichtigen. Mit all diesen Funktionen erhalten Sie genauere Simulationen und bessere Ergebnisse.

Sie können auch benutzerdefinierte Materialmodelle hinzufügen, falls erforderlich. Granta Materials Data for Simulation bietet sofortigen, anklickbaren Zugriff auf die benötigten Materialeigenschaftsdaten, wodurch die Zeit für die Datensuche und Eingabefehler eliminiert werden. Materialdesigner können auf einfache Weise repräsentative Volumenelemente (RVEs) erstellen, die auf Gitter-, Faser-, Web- oder benutzerdefinierten Geometrien basieren, um die Multiskalenmodellierung komplexer Materialstrukturen zu erleichtern.

Ansys Composite PrepPost (ACP) ist ein spezielles Werkzeug für die Modellierung von Verbundwerkstoffschichten und die Schadensanalyse. Sie können geschichtete Verbundwerkstoffmodelle für implizite und explizite Struktur-, Wärme- und Flüssigkeitssimulationen erzeugen. ACP bietet effiziente Layup- und erstklassige Festkörpermodellierungsfunktionen sowie eine Plattform, die viele Möglichkeiten zum Austausch von Modellinformationen bietet. Es unterstützt das herstellerunabhängige HDF5 Composite CAE-Dateiformat für die Kommunikation mit Tools von Drittanbietern. Über die Modellierung von Verbundwerkstoffstrukturen hinaus simuliert Ansys Composite Cure Simulation (ACCS) den Aushärtungsprozess bei der Herstellung. Das hilft Ihnen, den Aushärtungsprozess eines Bauteils zu simulieren und Eigenspannungen und prozessbedingte Verformungen vorherzusagen.

Dazu gehören SPARs, FPSOs, Halbtauchboote, Plattformen mit Spannbeinen, Schiffe, Anlagen für erneuerbare Energien und Wellenbrecher. Unser Produkt Ansys Aqwa wurde in den Bereichen Öl und Gas, erneuerbare Energien und allgemeines Ingenieurwesen umfassend eingesetzt, um die Installation und Nutzung von Anlagen auf offenem Wasser sowie in Häfen oder geschützten Bereichen zu modellieren.

Bei der einseitigen Kopplung wird die anfängliche CFD- oder Ansys Mechanical-Simulation gelöst und die Daten werden automatisch an das andere System übertragen und abgebildet. Bei einer Simulation mit bidirektionaler Kopplung werden die Strömungs- und Struktursimulationen gleichzeitig eingerichtet und gelöst, und die Daten werden automatisch zwischen zwei Solvern übertragen, um robuste und genaue Ergebnisse zu erzielen.

Journaling- und Skripting-Funktionen ermöglichen eine schnelle Entwicklung und einfache Schulung neuer Skripte.

Überblick über die Lizenzierung

Für Ansys Mechanical sind drei Lizenzierungsoptionen verfügbar:

  Mechanical Pro Mechanical Premium Mechanical Enterprise
Vollständige thermische Analyse      
Modalanalyse      
Vollständiger Kontakt      
Nichtlineare Geometrie      
Plastizität des Materials      
Strukturelle Optimierung      
Vorgespanntes Modal      
4 HPC Cores      
Vollständige lineare Dynamik      
Element Geburt und Tod      
Volle materielle Nichtlinearität      
Gekoppelte Feldelemente      
Materialien      

MECHANICAL RESSOURCEN & VERANSTALTUNG

Ausgewählte Webinare

Webinar Series
Lightweighting-Webinarreihe

Lightweighting-Webinarreihe

Diese Webinarreihe konzentriert sich auf Leichtbau-Funktionen, die Ihnen bei der Lösung Ihrer schwierigsten technischen A&D-Probleme helfen werden.

Webinar Series
Webinarreihe über mechanische Verbundwerkstoffe

Webinarreihe über Verbundwerkstoffe

Ansys hat sich mit verschiedenen Softwareanbietern zusammengetan, um einen vollständigen Arbeitsablauf für die Herstellung, Konstruktion und Analyse von Verbundwerkstoffen anzubieten. Diese Webinarreihe konzentriert sich auf die Verringerung von Modellierungsunsicherheiten beim Design mit Verbundwerkstoffen.

On Demand Webinar
Teilevalidierung Ansys Mechanical

Optimierung von Teilen in einem Elektromotor: Topologie-Optimierung und Teilevalidierung mit Ansys Mechanical

In diesem Webinar wird der Arbeitsablauf von der Geometrie bis zur Validierung für alle verfügbaren Topologieoptimierungsmethoden vorgestellt, so dass Sie in der Lage sind, wirklich leichte Strukturen zu entwickeln.


FALLSTUDIEN

ansys Case Study Müdigkeit

Thermomechanische Ermüdung

Dieses Whitepaper beleuchtet die thermo-mechanische Ermüdung (TMF) und die modernen nichtlinearen Materialmodelle von Ansys.

Ansys Case Study Gießen

Topologie-Optimierung und Gießen: Eine perfekte Kombination

Der Einsatz von Topologieoptimierung und Struktursimulation hilft einem Gießereiunternehmen, schneller bessere Produkte zu entwickeln. Die Ingenieure müssen in der Regel beides sicherstellen.

Ansys Case Study nlad

Zuverlässige Anpassung von Simulationen mit großen Durchbiegungen mit nichtlinearer Adaptivität (NLAD)

Das problematischste Szenario, auf das Fachleute bei der Analyse von Lösungen für große Verformungen mit der Finite-Elemente-Methode stoßen, sind Konvergenzprobleme aufgrund von Netzverzerrungen.

Ansys Case Study Mesh

SMART Fracture

Die Unstructured Mesh Method (UMM) in Ansys Mechanical reduziert die Vorverarbeitungszeit über die Verwendung des gesamten Netzes für Rissfronten.


VIDEOS


e-Books & Artikel

Ansys ebook SMART

Mit Vollgas zur Genauigkeit

In diesem E-Book erfahren Sie, wie diese Einzellösung genaue Simulationsergebnisse für NonLinear ADaptivity (NLAD), TMF-Vorhersage und Separating Morphing and Adaptive Remeshing Technology (SMART) Fracture Technology bietet.


Ansys-Software für alle

Für Ansys ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle Benutzer und Benutzerinnen, einschließlich derjenigen mit Behinderungen, auf unsere Produkte zugreifen können. Daher bemühen wir uns um die Einhaltung der Zugänglichkeitsrichtlinien auf der Grundlage des US Access Board (Section 508), der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) und des aktuellen Formats des Voluntary Product Accessibility Template (VPAT).

Erfahren Sie, wie Ansys Ihnen helfen kann

Kontaktieren Sie uns heute

* = Pflichtfeld

Danke für die Kontaktaufnahme

We’re here to answer your questions and look forward to speaking with you. A member of our Ansys sales team will contact you shortly.

Bild in der Fußzeile