Skip to Main Content

2022

Webinar

Thementag Strömungsmechanische Komponenten

Über diese Veranstaltung

Das Schlagwort „Industrie 4.0“ ist seit einigen Jahren in aller Munde. Dahinter verbirgt sich der Einsatz digitaler Methoden zur Automatisierung in der Entwicklung und während des Betriebs von Anlagen und Produkten. Alles soll mit allem kommunizieren und interagieren, um den gesamten Lebenszyklus eines Produkts verfolgen zu können.

Der sogenannte „digitale Zwilling“ soll beispielsweise die vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) ermöglichen und somit Standzeiten reduzieren. In der Webinarserie „Maschinenbau im Wandel – Industrie 4.0“ haben wir die Umsetzung dieses Konzepts in der Entwicklung am Beispiel eines Roboterarms gezeigt.

Darauf möchten wir mit dem Thementag aufbauen und darin den Einsatz von Simulationsmethoden bei „Strömungsmechanischen Komponenten“ vertiefen. Am Beispiel eines Baggers werden wir hier den Mehrwert einer durchgängigen Simulationskette an verschiedenen Bauteilen in der Produktentwicklung durchleuchten. Im Vordergrund stehen dabei typische strömungsmechanische Fragestellungen, die jeden Produktentwickler und Integrator während der technischen Entwicklung seines Produktes beschäftigen.

Wenn Sie sich mit der Entwicklung von Produkten beschäftigen, in denen strömungsmechanische Phänomene eine Rolle spielen, ist dieser Thementag für Sie gemacht.

Timestamps

  • Intake baffle design in Discovery (Bernd Brasas): 00:13:06 – 00:33:36
  • Kundenvortrag: John Deere GmbH & Co.KG (Paul Illg): 00:34:05 – 00:59:36
  • Pumpenauslegung (Marc Kainz): 01:00:41 - 01:14:11
  • Gebläselärm (Hauke Reese): 01:14:50 - 01:24:51
  • Wärmetauscher (Henning Eickenbusch): 01:25:40 - 01:37:51
  • Staubakkumulation / Staub-Vorabscheider / Filter (Amine Ben Hadj Ali): 01:38:11 - 01:55:08
  • Material Transport (Ralf Kröger): 01:55:36 - 02:06:08
  • Kundenvortrag: Liebherr-Components Kirchdorf GmbH (Benjamin Engesser): 02:07:55 - 02:24:58
  • Hydraulische Komponenten (Ralf Kröger): 02:25:42 - 02:35:45
  • Betrachtungen auf Systemebene (Tobias Danninger): 02:36:19 - 02:46:45

Was Teilnehmer lernen werden:

Welchen Beitrag Simulation leisten kann, ein Produkt zum geplanten Zeitpunkt, mit der gewünschten Qualität unter Einhaltung des gesetzten Budgets an den Markt zu bringen.

Wer sollte teilnehmen:

Alle Produktentwickler, die sich mit strömungsmechanischen Fragestellungen auseinandersetzen.

Sprecher

  • Bernd Brasas
  • Marc Kainz
  • Henning Eickenbusch
  • Amine Ben Hadj Ali
  • Hauke Reese
  • Ralf Kröger
  • Tobias Danninger
  • Benjamin Engesser, Liebherr-Components Kirchdorf GmbH
  • Paul Illg, John Deere GmbH & Co KG

 

SHARE THIS WEBINAR

Erfahren Sie, wie Ansys Ihnen helfen kann

Kontaktieren Sie uns heute

* = Pflichtfeld

Danke für die Kontaktaufnahme

We’re here to answer your questions and look forward to speaking with you. A member of our Ansys sales team will contact you shortly.

Bild in der Fußzeile