Die Fluent Mosaic-Technologie von ANSYS verknüpft automatisch unterschiedliche Netze mit Polyeder-Elementen – zugunsten einer schnellen und genauen Strömungsauflösung

Der Übergang zwischen unterschiedlichen Typen von Netzelementen in komplexen Geometrien und Strömungsregionen bedeutete lange Zeit eine große Herausforderung für Simulationen. Die Mosaic-Technologie von ANSYS stellt sich dieser Herausforderung, indem unterschiedliche Netztypen mit allgemeinen Polyeder-Elementen automatisch verknüpft werden. Poly-Hexcore, die erste Anwendung der Mosaic-Technologie, füllt den Hauptbereich mit Octree-Hex-Netzen, behält in der Grenzschicht ein hochqualitatives mehrschichtiges Poly-Prismen-Netz bei und verbindet diese beiden Netze durchgehend mit allgemeinen Polyeder-Elementen. Die resultierende Simulation ist schneller – bei höherer Lösungsgenauigkeit und weniger RAM-Bedarf.
I want to receive updates and other offers from ANSYS and its partners. I can unsubscribe at any time. ANSYS Privacy Notice