Embedded Software: Neu bei ANSYS 19

ANSYS 19 erweitert das Systemarchitekturdesign um die funktionale Sicherheitsanalyse für die Bahnbranche, Luftfahrt und Verteidigung, Atomkraft und andere Branchen – zusätzlich zur Automobilindustrie. Mit ANSYS 19 haben Techniker ein umfangreiches Tool-Set für das sicherheitskritische Embedded Systemdesign, die funktionale Sicherheitsanalyse sowie die Entwicklung und den Einsatz von Embedded Software und Mensch-Maschine-Schnittstellen (HMI). Verbesserungen von ANSYS 19 umfassen:

  • Multirate-Anwendungsdesignfähigkeiten. Da die Embedded Software-Routinen bei unterschiedlichen Raten laufen, war die Koordination von gleichzeitig eingehenden Daten immer eine große Herausforderung. Mit ANSYS SCADE können Sie jetzt die Prozesse koordinieren und die Daten automatisch und nahtlos verifizieren, für eine erhebliche Beschleunigung der Entwicklungszeit.
  • Verbesserte HMI-Designfunktionalität. HMIs sind häufig sicherheitskritisch, wie beispielsweise, wenn sie als Steuerungen in Flugzeug-Cockpits oder industriellen Steuerungsräumen zum Einsatz kommen. Die Sichtbarkeit muss in allen Beleuchtungskonditionen frei sein und Touchscreens müssen schnell und zuverlässig auf einfache oder mehrere Berührungen reagieren. Mithilfe des ANSYS SCADE Display können Sie HMIs entwerfen, die allen Branchenstandards entsprechen.
  • Die Architekturanalyse und Designsprache (AADL) wurden von SAE entwickelt. AADL – der Standard für Systemmodellierung – wurde für Echtzeit Embedded Systeme entwickelt und modelliert sowohl Software als auch Hardware. Er kommt vor allem in kritischen Anwendungen in der Verteidigungsbranche zum Einsatz.
Embedded Software 19