Formula Student 2012: Entwicklungsvorsprung mit ANSYS

 

Nachwuchs-Ingenieure entwickeln innovative Rennfahrzeuge auf Basis der Simulations-Software von ANSYS

Darmstadt – 12. Juli 2012 – Im August bebt wieder der Asphalt am Hockenheimring, denn der diesjährige Konstruktionswettbewerb „Formula Student“ (FS) findet dort vom 31.07. bis zum 05.08. seinen Höhepunkt. Studenten aus aller Welt liefern sich  vor einer kritischen Branchenjury ein Rennen um das überzeugendste Racing-Konzept. Wichtigste Voraussetzung zur Teilnahme ist ein selbst konstruierter einsitziger Formelrennwagen, bei dessen Design häufig modernste Simulationssoftware von ANSYS eingesetzt wird.

ANSYS ist seit Jahren im Bereich des Hochschul-Sponsorings aktiv und unterstützt etliche der am Formula Student-Wettbewerb teilnehmenden Teams mit einer kostenlosen Version seiner Simulationssoftware, die in der Branche einen hervorragenden Ruf in Bezug auf Anwendungsbreite und Genauigkeit genießt. Die Studenten sind damit in der Lage, ihre Konstruktionsideen schnell, unkompliziert und auf Profi-Niveau darzustellen. Die zeitaufwändige Erstellung von Prototypen kann so vielfach entfallen bzw. reduziert werden und jede Konstruktion kann direkt auf dem PC im Hinblick auf ihre Außenaerodynamik getestet werden. Design-Alternativen lassen sich in kürzester Zeit aufsetzen und erproben.

Michael Mayr, Marketing Manager bei ANSYS erklärt: „Der FS-Wettbewerb ist eines der Highlights im akademischen Konstruktionsbereich und wir freuen uns jedes Jahr wieder auf diesen Event. Vor allem aber sind wir gespannt auf die Ergebnisse, es sind immer einige Fahrzeugmodelle dabei, die technologisch etwas völlig Neuartiges aufbieten. Seit einigen Jahren werden dort beispielsweise neben den Fahrzeugen mit klassischem Verbrennungsmotor in einer eigenen Klasse auch Modelle mit E-Antrieb vorgestellt. Damit ist FS völlig im Trend der Zeit und setzt spannende Impulse für die ganze Automotive-Branche.“

Der Konstruktionswettbewerb Formula Student wird seit 2006 jährlich vom Formula Student Germany e.V. unter der Schirmherrschaft des VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V. ausgerichtet. Die Teilnehmer des Wettbewerbs erstellen in Team-Arbeit einen einsitzigen Formelrennwagen und stellen sich dem direkten Vergleich bei Live-Rennen. Maßgeblich für den Wettbewerbssieg ist aber nicht nur, wer bei diesem Rennen gewinnt: Auch die Güte der Konstruktion, die Fahreigenschaften, das Design sowie die wirtschaftlichen Aspekte (Kosten der Herstellung und Betriebskosten, Möglichkeiten einer Serienproduktion und Vermarktung) werden in diesem Planspiel berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Formula-Student-Wettbewerb finden sich unter: http://www.formulastudent.de

 

 

Über ANSYS, Inc. 

ANSYS, Inc. (Nasdaq: ANSS), gegründet 1970, entwickelt Simulationssoftware und Technologien für das Computer Aided Engineering und vermarktet sie weltweit. Die Produkte werden von Ingenieuren, Design-Entwicklern, Forschern und Studenten in einem breiten Spektrum an Branchen und wissenschaftlichen Einrichtungen eingesetzt. Der Fokus des Unternehmens liegt auf offenen und flexiblen Lösungen, die Anwendern eine Analyse und Überprüfung der Konstruktionsentwürfe direkt auf ihrem Desktop ermöglichen. Zwecks zügiger, effizienter und kostenbewusster Produktentwicklung bieten sie hierzu eine universelle Plattform, die vom Design-Konzept bis zur finalen Teststufe und Validierung alle Phasen abdeckt. Das Unternehmen realisiert in Verbindung mit seinem globalen Channel-Partnernetz den Vertrieb sowie Support und Schulungen für Kunden in über 40 Ländern. Mit Sitz in Canonsburg, Pennsylvania und mehr als 65 strategisch angesiedelten Vertriebsstandorten weltweit beschäftigt ANSYS mehr als 2.200 Mitarbeiter. Weitere Informationen finden sich auf www.ansys.com.

 

Weitere Informationen

ANSYS Germany GmbH
Mathias Jirka
Birkenweg 14a, D-64295 Darmstadt
Tel.: 49 (0)6151-3644-0
E-Mail: mathias.jirka@ansys.com
Web: www.ansys-germany.com

 

Pressekontakt ANSYS

AxiCom GmbH
Silvia Mattei
Junkersstraße 1
D-82178 Puchheim
Tel.: 49 (0)89 80090 815
E-Mail: silvia.mattei@axicom.de
Web: www.axicom.de