ANSYS 18.1: Pervasive Engineering Simulation

Die Industrie durchläuft derzeit den fundamentalsten Wandel im Herstellungsprozess seit vor über hundert Jahren das Fließband eingeführt wurde. Entwicklungen, wie das Internet der Dinge, Rapid Prototyping und maschinelles Lernen lassen die physikalische Welt mit der digitalen verschmelzen, wodurch Produkte entstehen, die bislang nicht vorstellbar waren. Während Produkte intelligenter werden, wandeln sich auch der Herstellungsprozess und der laufende Betrieb. Diese Veränderungen erfordern umfassende technische Simulationen, wobei Simulationen eine zentrale Rolle in allen Aspekten des Produktlebenszyklus bekommen – angefangen beim Konzept, über das Design bis hin zur Inbetriebnahme.

Durch frühzeitige Simulationen in der Designphase sparen Ingenieure Zeit und Geld ein. Die digitalen Untersuchungsmethoden ermöglichen schnellere und umfassendere Prüfungen großer Entwicklungsbereiche, noch bevor endgültige Design- und Kostenentscheidungen getroffen werden. Gleichzeitig begleiten Simulationen den Betrieb. Echtzeit-Simulationen eines digitalen Zwillings erlauben Einblicke in das reale Produkt hinsichtlich seiner Leitungsfähigkeit und seines Wartungsbedarfs. ANSYS 18 ist unser nächster Schritt tiefgreifende technische Simulationen zu anzubieten, um noch mehr Ingenieuren Zugriff auf Simulationen im gesamten Produktentwicklungs- und Lebenszyklus zu ermöglichen.

Join the Webinar   Engineering Simulation The Future is Already Here
 

Release 18 by Physics Area:

  • Fluids
  • Structures
  • Electromagnetics
  • Semiconductors
  • Systems
  • Embedded Software
  • AIM
  • Platforms
  • ANSYS SpaceClaim
  •  

    Digitale Untersuchung

    Es gibt gute Gründe Simulationen schon früh im Entwicklungsprozess einzusetzen, die wichtigsten davon sind Senkung der Kosten und Verkürzung der Produkteinführungszeit. Über 80 Prozent der Entwicklungskosten sind in der Konzeptphase gebunden und erschweren schnelle Iterationen. Mittels  „was-wäre-wenn“-Analysen zu Beginn der Entwicklung kann das Verhalten des Produkts untersucht werden. Dadurch wird verhindert, dass der Prozess durch eine nicht gangbare Ausführung und ständige Entwurfsüberarbeitung in der Validierungsphase stecken bleibt. Digitale Untersuchungen helfen Ihnen, Innovationen schneller und kosteneffizienter auf den Markt zu bringen.

    VIDEO ❯
    VIDEO ❯
    WHITE PAPER ❯
     
    Digitaler Prototyp

    Die digitale Modellierung erlaubt Entwürfe mittels strukturmechanischer, thermischer, elektromagnetischer und fluiddynamischer Simulation hinsichtlich gegebener Anforderungen zu optimieren und zu validieren. Diese Untersuchungen können isoliert, multi-physikalisch gekoppelt oder auf Systemebene durchgeführt werden. Ein präzises und umfangreiches Simulationsmodell wird erstellt, das Vorhersagen über die Leistungsfähigkeit des detaillierten Entwurfs erlaubt und reelle Kontrollversuche reduziert. Digitale Prototypen bieten Einblicke in die tatsächliche Leistungsfähigkeit eines Produkts und Änderungen können schneller verwirklicht werden als bisher in einem „entwerfen-bauen-testen-versagen“ – Entwicklungs- und Optimierungszyklus.

    VIDEO ❯
    ARTICLE ❯
    ARTICLE ❯
     
    Digitaler Zwilling

    Umfassende technische Simulationen sind nicht auf den Entwicklungsprozess beschränkt. Der digitale Zwilling ist eine in Echtzeit agierende, virtuelle Kopie, die einen Einblick in die individuelle Produktperformance und den Wartungszustand einer sich im Betrieb befindlichen Maschine ermöglicht. Sensoren an der Maschine übermitteln Daten, wie Temperatur, Druck, Massenströme, Spannung, Ladung und vieles mehr, an den digitalen Zwilling. Der Zwilling entwickelt sich schrittweise mit der Maschine und ihrer Umgebung. Der digitale Zwilling kann Zustände vorhersagen bevor sie eintreten, so dass während eines planmäßigen Stillstands korrigierend eingegriffen werden kann, rechtzeitig bevor ein außerplanmäßiges Herunterfahren der Anlage notwendig würde. Durch die gewonnenen Daten kann außerdem das Design der Nachfolgeprodukte verbessert werden.

    Video ❯
    Article ❯
    Article ❯
     
    Erkunden Sie ANSYS 18 Anwendungen
    Das Ausweiten der Simulationen über das klassische Validierungswerkzeug hinaus, befähigt Ingenieure auf allen Ebenen das „was-wäre-wenn“-Szenario ihrer Produkte zu erkunden. Neuerungen werden angerengt, Entwicklungsaufwand und Betriebskosten werden gesenkt und die Produkteinführungszeit wird reduziert. ANSYS 18 gibt Ihnen Werkzeuge an die Hand, um Herausforderungen im Entwurf, in der Produktion und bei der Wartung zu meistern und eine Brücke zwischen der realen und der digitalen Welt zu schlagen.